Devid Striesow

Devid Striesow

Nach seinem Studium an der Berliner Schauspielschule Ernst Busch spielte er in diversen Film-, Theater- und Fernsehproduktionen. Darunter in Hauptrollen in Tom Tykwers „Drei“ (2010) und „Ich bin dann mal weg“ (2015) sowie im Saarbrücker Tatort. Striesow wurde unter anderem mit dem Bayerischen Filmpreis und dem Bambi ausgezeichnet. Er spielt außerdem Theater, macht Lesungen und spricht Hörbücher ein. Zusammen mit Axel Ranisch veröffentlichte er das Buch „Klassisch drastisch“, dass aus dem gemeinsamen Podcast entstanden ist. Zuletzt war er mit Franziska Stünkels Film „Nahschuss“ (2021) in den Kinos zu sehen.

Foto: Edith Held

30.10.

GROßER ABEND DER LITERATUR

GROßER ABEND DER LITERATUR

GROßER ABEND DER LITERATUR