Meret Becker

Meret Becker

Sie begeistert nicht nur als Schauspielerin und Synchronsprecherin, sondern auch als Komponistin und Sängerin: Die 1969 in Bremen geborene Meret Becker ist ein Multitalent. Sie steht für ausverkaufte Häuser und wurde für ihre Arbeiten mehrfach nominiert und ausgezeichnet – mit dem Adolf-Grimme-Preis, dem Bayerischen Filmpreis, der Goldenen Kamera und dem Filmband in Gold, um nur einige zu nennen. Im Herbst 2012 erhielt sie „für besonderes künstlerisches und gesellschaftliches Engagement“ das Bundesverdienstkreuz. 2022 kommt der Emder Schauspielpreis für herausragende schauspielerische Leistungen hinzu. Ob im aktuellen Erfolgsfilm „Fabian oder Der Gang vor die Hunde“ (2021), im Kinderfilm-Klassiker „Pünktchen und Anton“ (2008) oder als „Tatort“-Kommissarin Nina Rubin, jede ihrer Rollen bleibt im Gedächtnis, denn Meret Becker hat etwas Unverwechselbares.

Foto: Joachim Gern

25.10.

FESTIVALERÖFFNUNG

FESTIVALERÖFFNUNG

ZWANZIGER JAHRE REVUE

FESTIVALERÖFFNUNG