Norbert Hummelt

Norbert Hummelt

1962 in Neuss geboren, lebt heute als freier Schriftsteller in Berlin. Für sein lyrisches Gesamtwerk wurde Norbert Hummelt 2021 mit dem Rainer-Malkowski-Preis ausgezeichnet. Zuvor hatte er unter anderem den Hölty-Preis für Lyrik, den Rolf-Dieter-Brinkmann-Preis, den Mondseer Lyrikpreis sowie den Niederrheinischen Literaturpreis erhalten. Er übertrug T.S. Eliots Gedichtzyklen „Das öde Land“ und „Vier Quartette“ neu ins Deutsche und ist Herausgeber der Gedichte von W.B. Yeats. Im Luchterhand Literaturverlag erschienen zuletzt seine Gedichtbände „Fegefeuer“ und „Sonnengesang“.

Foto: Laura Baginski

27.10.

NORBERT HUMMELT

NORBERT HUMMELT

"1922. Wunderjahr der Worte" - Buchvorstellung

NORBERT HUMMELT